Arbeitsgruppe Verkehr in der Quartiersarbeit Schloss Neuhaus

Für mehr Lebens­qualität in Schloss Neuhaus

Die im Zuge der Quartiersarbeit Schloss Neuhaus gegründete Arbeitsgruppe Verkehr, hat sich zum Ziel gesetzt, die Lebensqualität im historischen Ortskern deutlich zu steigern.

Die Beeinträchtigungen werden in erster Linie durch die stetig wachsende Verkehrsdichte verursacht. Das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV) hat im Jahr 2013 bereits ein Aufkommen von 13.500 Autos pro Tag auf der Residenz- und der Schlossstraße gemessen. Aktuelle Schätzungen gehen von etwa 16.000 Autos pro Tag aus – es könnten auch mehr sein. Aktuelle offizielle Zahlen gibt es nicht. Der grösste Teil des Verkehrs wird dabei nicht durch den innerörtlichen Verkehr verursacht, sondern vorrangig durch reinen Durchgangsverkehr. Dieser könnte ohne weiteres auch die vorhandenen und gut ausgebauten alternativen Verkehrswege nutzen.

Als Folge der grossen Verkehrsbelastung liegt die Belastung durch Stickstoffdioxide im Ortskern (Messstelle Residenzstraße) seit Jahren am Limit von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft – zeitweise auch deutlich höher. Die Luft im Ortskern ist demnach mit mehr Schadstoffen belastet als erlaubt. Die aktuellen gemessenen Werte der Schadstoffbelastung können auf der Webseite des LANUV unter https://www.lanuv.nrw.de/umwelt/luft/immissionen/messorte-und-werte eingesehen werden. Dazu bitte in der Messort-Liste nach unten scrollen bis zum Messort Paderborn-Schloss Neuhaus.

Die ständige Belastung der Bewohner durch Schadstoffe, Lärm und Gestank, senkt in unzumutbarer Weise die Lebensqualität und führt langfristig zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Anwohner. Darüber hinaus gibt es im historischen Ortskern aber weitere verkehrstechnische Probleme, wie Parkprobleme, Lärmbelastung durch die Autobahn, nächtliche Ruhestörung durch LKW-Verkehr, wachsender Busverkehr (aktuell 300 Busse pro Tag), usw., usw …

Die Arbeitgruppe Verkehr versucht in der Zusammenarbeit von betroffenen Bürgern, Politikern und Verkehrsexperten Lösungen für die unterschiedlichen Probleme zu finden und umzusetzen. Ziel ist, Schloss Neuhaus mit seinen vielfältigen Angeboten zu einem Ort weiterzuentwickeln, dessen Lebensqualität eine deutlich bessere sein wird, und damit zu einem Highlight der Stadt Paderborn auszubauen.

Unterstützen Sie uns dabei, nicht das Auto, sondern den Menschen wieder in den Mittelpunkt des Lebens zu stellen.

Wir stellen Ihnen dazu unseren Flyer „Mehr Lebensqualität in Schloss Neuhaus“ zum Download zur Verfügung. Ergänzend können Sie auch einige Plakate zu diesem Thema downloaden. Helfen Sie uns, indem Sie diese Medien an Interessierte in Ihrem Freundeskreis weiterleiten. Oder drucken Sie die Plakate aus und hängen Sie diese auf, um vor Ort mehr Aufmerksamkeit auf dieses Thema zu ziehen. Diskutieren Sie mit uns, Ihren Nachbarn und Freunden und helfen Sie so die notwendige Entscheidungsfindung zu beschleunigen.

Um unsere zukünftige Arbeit zu erleichtern, sind wir auch für Spenden dankbar. Damit könnten wir zum Beispiel, in größerem Umfang als bisher, weiteres Infomaterial drucken lassen, um schneller und umfassender eine breitere Öffentlichkeit informieren zu können. Denn:
Es könnte ja auch ganz anders sein …

Schloss Neuhaus 2019 – Die Probleme

Lärm
Un­fälle
Ge­stank
Not­wehr